Skip to main content

Das bedeutendste Ausstattungsmerkmal, welches man, als Senderin, bekanntlich für Web Cam Sex benötigt, ist die Webcam selbst. Je besser hier die Qualität der Bilder ist, desto eher besteht auch die Chance, dass die User lange im Chat verweilen. Vorab gilt es demnach einige technische Informationen einzuholen, denn nicht jede Webcam eignet sich hier dieses Geschäft. In den letzten Jahren konnten sich die Hersteller hochauflösender Webcams aber kaum über ihren Umsatz beschweren, denn Dank des Web Cam Sex schossen die Umsatzzahlen buchstäblich durch die Decke.

Teure hochauflösende Webcams zahlen sich schnell aus

Wer sich erst einmal in diesem Geschäft versuchen möchte, kauft meist eine eher günstige Webcam für den Home Bereich. So mag hier zu Beginn eine preiswerte Cam für knapp über 20 Euro völlig ausreichen. Gilt es das Ganze dann professioneller anzugehen, muss die Webcam schon hochauflösende Bilder senden. Schließlich profitiert davon eine jede Senderin, die im Home Bereich mit Web Cam Sex ihr Geld verdienen möchten. Demnach brummt das Geschäft mit dieser Technik schon seit einigen Jahren sehr gut, denn mit der Erfindung des Internets finden sich auch immer mehr Hausfrauen und Co, die mit Web Cam Sex am Telefon ihr Geld verdienen.

Vor allem die sogenannten Frames der Webcam sind für Senderinnen dieser Art besonders wichtig. So bedeutet dieser Begriff nichts anderes, als viele Bilder pro Sekunde zu übertragen. Allein mit einer hochauflösenden Webcam ist es hier aber nicht getan, denn es benötigt ebenso eine gute DSL-Verbindung, sowie einen leistungsstarken Rechner. Wer hier seinen Usern ruckelfreie Bilder liefern will, benötigt mindestens eine Webcam, die 25 Frames pro Sekunde liefert.

Mit Web Cam Sex lässt sich jede Menge Geld verdienen

Mit Sex lässt sich im Netz jede Menge Geld verdienen, so dass es kaum verwunderlich ist, dass es immer mehr Web Cam Sex Seiten gibt. Demzufolge boomt das Geschäft ebenfalls mit hochauflösenden Webcams, was wiederum die Hersteller ungemein freut. Für die Senderinnen macht es sich schnell bezahlt auf teure, hochqualitative Modelle dieser Art zu setzen, denn bessere Bilder bescheren nun einmal Kunden und diese bleiben natürlich gerne länger, wenn sie gleich jedes Detail mitbekommen. Für die Senderinnen bedeutet dies Bares Geld, so dass sie allzu gerne in kostspielige Geräte investieren.

Je nach Girl schwanken hier aber auch die Einkünfte sehr stark. So können diese schnell enorm stark steigen, aber ebenso wieder in den Keller rutschen. Je bekannter hier eine Senderin ist, desto mehr Geld verdient sie aber im Netz mit Web Cam Sex. Ein durchschnittliches Web Cam Girl heimst da monatlich problemlos zwischen 3000 und 5000 Euro ein, wenn sie denn hochauflösende Bilder liefert.

Web Cam Portale im Internet schießen, wie Pilze aus dem Boden

Im Internet finden sich mehr als genug Web Cam Portale. Wobei diese natürlich stets andere Konditionen zu bieten haben. Viele dieser Erotik Chat Portale bieten zudem nicht nur reinen Web Cam Sex an, sondern verdienen ihr Geld ebenso mit sexy Fotos, Telefonsex, selbstproduzierende Sex-Videos und Ähnliches. Oftmals hängt dies Alles unweigerlich mit einer guten Webcam zusammen, so dass all die Damen, wie auch so mancher Herr vorab ihr Geld in eine solche investiert haben. Demnach rollt der Rubel der Hersteller solcher Kameras, denn fast täglich werden es mehr Sender, die im Home Bereich auf diese Weise ihren Geldbeutel füllen.

Fazit: Web Cam Sex beflügelt nicht erst seit gestern den Umsatz für hochauflösende Webcams im Home Bereich, denn im Grunde läuft dieses Geschäft bereits seit einigen Jahren enorm gut. Schließlich lässt sich mit diesem Geschäft im Internet schnell viel Geld verdienen und wer hier gut sei will, investiert sein Geld nur zu gerne in gute, teure Kameras. Das freut natürlich die Hersteller, genauso, wie die User.

Escortservice MeineBegleitung.com Telefonfee

0176 54 000 903

Mo.- Fr. 12:00 - 20:00

Sa., So. 13:00 - 18:00