Escort Rendezvous mit Kavalier von MeineBegleitung.com

Escortdate mit einem Gigolo

Normalerweise berichten wir in unseren News immer von Escortdates, die zwischen Gast und Escortdame stattfinden. Heute möchten wir eine Ausnahme machen und Ihnen einen Erfahrungsbericht zur Verfügung stellen, den unser Begleitservice MeineBegleitung von einer sehr netten Dame zur Verfügung gestellt bekommen hat. Das erste Escortdate zwischen ihr und einem unserer Escort Kavaliere liegt schon ein bisschen zurück. Es verlief für die Dame jedoch so inspirierend, dass sie heute zu unseren verehrten Stammgästen zählt.

Um die Diskretion wie gewohnt zu gewähren, nennt Begleitservice MeineBegleitung selbstverständlich keine Namen. Nach Rücksprache mit unserem Escort Kavalier möchte auch er nicht, dass sein Name genannt wird. Wir haben uns daher auf die Namen Rolf für unseren Escort Kavalier und Sabine für unsere bezaubernde Dame geeinigt.

Das erste Escortdate Treffen im Restaurant

Wir trafen uns zum ersten Mal an einem Donnerstagabend in einem Münchner Restaurant. Ich war fürchterlich aufgeregt. Seit neun Jahren geschieden und kinderlos, hatte ich lange Zeit überhaupt keinen Kontakt zu Männern. Eine feste Beziehung möchte ich nicht eingehen, da ich beruflich sehr erfolgreich und eingespannt bin. Auf der Suche nach einem seriösen Begleitservice bin ich auf den Begleitservice MeineBegleitung gestoßen. Welcher der Escort Kavaliere mich ganz besonders angesprochen hat, möchte ich nicht verraten. Im ersten telefonischen Kontakt haben wir den Treffpunkt und die Uhrzeit ausgemacht. Die nächsten drei Tage grübelte ich sehr viel über die passende Kleidung, welchen Duft ich auflegen sollte und worüber wir uns unterhalten sollten. Ein großes Kompliment an den Begleitservice MeineBegleitung für das sehr freundliche und aufgeschlossene Telefonat. Patricia empfahl mir gleich noch ein kleines, aber sehr feines Hotel für mein erstes Escortdate.

Die Begegnung mit meinem Escort Kavalier vom Begleitservice MeineBegleitung

Als der Donnerstagabend endlich nahte, wurde ich mit der Zeit auch weniger aufgeregt. Ich entschloss mich zu einem recht kurzen Rock und einer Bluse, schönem Schmuck und meinem Lieblingsduft LouLou von Cacharel. Nachdem ich das Restaurant betreten hatte, sah ich meinen Escort Kavalier schon an der Bar lehnen. Ich ging auf ihn zu, er lächelte charmant und sofort verlor ich alle Ängste. Es dauerte keine zehn Minuten und wir unterhielten und sehr angeregt. Wir nahmen an einem Tisch Platz und ich berührte seine Hand. Ein weiteres großes Kompliment an den Begleitservice MeineBegleitung für die Auswahl seiner Escort Kavaliere. Das Gefühl fremder Haut elektrisierte mich sofort, lange hatte ich auf körperliche Berührungen verzichten müssen. Und ich muss zugeben, das gemeinsame Essen dauerte mir fast schon zu lang. Wir verzichteten mir zuliebe auf den Nachtisch und gingen noch ein paar Minuten Fußweg zu dem Hotel, das mir der Begleitservice MeineBegleitung empfohlen hatte.

Die gemeinsame Nacht mit einem Escort Kavalier

Auf dem Zimmer stand schon eine Flasche Champagner und wir tranken gemeinsam ein Glas. Währenddessen begann Rolf mich auszuziehen, seine zärtlichen Berührungen jagten mir einen Schauer über den Rücken. Ich bekam Gänsehaut, so sehr genoss ich seine Hände auf meinem Körper. Wir gingen zum Bett und dann war es um mich geschehen. Mein Begleitservice MeineBegleitung versprach mir schon am Telefon ein prickelndes Abenteuer, aber diese Nacht übertraf alle meine Vorstellungen. Rolf war in der Lage ohne große Worte meinerseits zu wissen, was ich mochte und wie er mich zu den höchsten Gipfeln der Lust lenken konnte.

Abschließend kann ich nur jeder Frau empfehlen einmal ein erotisches Abenteuer mit einem Escort Kavalier auszuprobieren. Rolf und ich treffen uns regelmäßig einmal im Monat und die vier Wochen zwischen den Treffen vergehen viel zu langsam. So viel Aufmerksamkeit, Zuwendung und Hingabe habe ich sonst noch nicht erlebt. Genießen Sie es auch. Ihre Sabine