Skip to main content

Chemnitz Escortboy Lucas | Der Osten von Deutschland kann ganz schön erotisch sein

Ich Lucas zeige Ihnen wie erotisch der östliche Teil der Republik sein kann

Meine Damen, spüren Sie auch oft die Sehnsucht nach erotischen Stunden zu zweit? Kein Problem! Ich bin ein Escortboy in Chemitz und immer zu Ihren Diensten. Ich bin von stattlicher Figur und mit einer rassigen Ausstrahlung. Jedes Frauenherz schmilzt dahin bei meinem Anblick.

Ich bin 48 Jahre alt. Bei einer Größe von 1.80 wiege ich 71 kg. Mein Waschbrettbauch wird Sie beeindrucken. Ebenso mein Gesicht mit den doch schon grauen Schläfen.

So wirke ich zusätzlich interessant. Ich bin sehr gebildet und spreche mehrere Sprachen. Mit mir wird es einfach nie langweilig. Gute Gespräche und Sex bilden bei mir eine Einheit.

Ich Lucas bin Ihre männliche Begleitung bei der Stadtführung durch Chemnitz

Chemnitz ist immer eine Reise wert und besuchen Sie mit mir die Sehenswürdigkeiten. Die sächsische Stadt hat fast 237000 Einwohner und mehr als 2 Callboys. Die Stadt ist in 39 Stadtteile aufgeteilt und hat auch einen bekannten Escortservice.

Im Freistaat Sachsen ist es die drittgrößte Stadt. Schön ist es dann, wenn ich mit Ihnen zusammen die einzigartigen Sehenswürdigkeiten erkunden darf. Da wäre das bekannte Karl-Marx-Monument. Ein Zeugnis aus alten Zeiten. Sein Schöpfer ist der russische Bildhauer Lew Kerbel.

Auch das städtische Theater, die Oper und das historische Schauspielhaus zeugen von Kunst und Kultur. Weiterhin ist die Wirtschaft von Chemnitz prägend für das Stadtbild. Federführend sind dabei die Autoindustrie und der Maschinenbau. Neben Leipzig ist die im Süden von Sachsen gelegene Stadt eine der bekanntesten Stadt im Osten.

Ich bin der Mann der Ihnen als Frau die Erotik zeigt

Sicherlich sind Ihre Erwartungen als Escort Dresden an mich groß wenn es um das Thema Sex geht. So ganz nebenbei werde ich Ihnen die Stadt zeigen und Sie werden fast nicht bemerken, wie ich sie verführe und mit meinen Blicken "verschlinge".

Ich werde auf jeden Fall Ihren erotischen Ansprüchen gerecht werden. Zum Ende meiner kleinen Stadtführung gehen wir in eine tolle Bar. Krönender Abschluss ist dann der Besuch im Hotel am besten Platz der Stadt. Es erwarten Sie mit mir erotische Stunden die Sie nie vergessen werden.

Ich erkunde Ihren schönen Körper Schritt für Schritt, bis wir gemeinsam in den Höhepunkt gleiten. Ihre sexuellen Wünsche sind schon jetzt erfüllt. Sie werden nie wieder einen anderen Escortboy aus Chemitz mögen. Nur Mut, ich bin für Sie da.

Ich weiß was Frauen wünschen und bin ab 2018 männliche Begleitung für Frauen

Sie treffen mich in der schönen sächsischen Stadt Chemnitz. Wenn Sie den Wunsch nach 2 Herren haben, gerne auch zusammen mit einem Loverboy aus Berlin. Wollten Sie diese Stadt schon immer einmal kennen lernen, dann bitte nicht allein.

Ich werde Ihnen alle Sehenswürdigkeiten und auch das Nachleben dieser tollen Stadt zeigen. Ich bin Ihr "starker Ritter" zur Nacht. Mit mir werden Sie alle Lokale und Bars "unsicher" machen. Ich bin Ihr Organisator der Lust. Es soll ja von Beginn an eine prickelnde Stimmung zwischen uns Beiden herrschen.

Schon beim Spaziergang am Nachmittag werde ich Sie umfassen und wir schlenkern gemeinsam dem Abend entgegen. Machen Sie sich keine Gedanken, ich habe bereits im Vorfeld ein schönes Hotel für unser Schäferstündchen gebucht. Das erste Haus am Platz ist für uns!

Erotisches Erlebnis mit einem Escortboy in Chemnitz

Wir trafen uns vor dem Kino. Ja, ich hatte mal wieder ein Date. Doch halt, diese Bezeichnung ist nur bedingt richtig. Klar, ich traf mich mit jemandem, aber es war ein Escortboy aus Chemnitz. Und er sollte mich eskortieren. Es verlangte mich einfach mal wieder danach, etwas zu unternehmen, mit jemandem wegzugehen, ohne mich mühsam durch die Dates der Normalität lächeln zu müssen. Männer, nun ja, ein Thema für sich. Aber hier hatte ich ein gutes Gefühl, denn ich hatte mir den Mann ja ausgesucht und bezahlt. Wie viel konnte da also schiefgehen? Es würde so oder so eine Erfahrung sein, das wusste ich.

Mir gefiel der Herr, der da vor dem Kino stand und den ich an seiner Jacke erkennen konnte. Er hatte kurze Haare, war groß und durchaus gut gebaut, wenn auch nicht zu übertrieben. Mir sagte das zu, war aber noch lange nicht alles. Ich wollte unbedingt testen, was er noch so konnte. Vor allem, ob es ihm gelingen würde, mich zu überzeugen.

Der Film war zwar interessant, aber ich hatte mich schon halb ihm verfallen sehen. Dieser Mann, der so ruhig atmete, so aufrecht saß und immer fragte, ob alles gut bei mir sei. Es fühlte sich an, als kümmere sich dieser Escortboy aus Chemnitz sich wirklich um mich. Als sei ich wirklich von Bedeutung und das habe ich so vermisst, ich gebe es zu.

Ich konnte regelrecht fühlen, wie er mich einfing mit seiner Art, ohne auch nur eine Sekunde lang das Gefühl zu haben, von ihm ausgesaugt zu werden. Nein. Das wurde ich wahrhaftig nicht. Viel mehr gab er mir was. Dieser Escortboy hier in Chemnitz war einfach der richtige Mann genau für diesen Moment. So hoffte ich, dass er auch für noch einige Momente später der richtige Mann sein würde.

Und der Film lief und lief und ich schweifte immer häufiger und immer weiter ab. Und es interessierte mich auch nicht die Bohne, weil das Gefühl, wieder verrückt nach jemandem zu sein, einfach so viel besser war als dieser Streifen mit erfundenen Geschichten.

Nach einigen weiteren Minuten konnte ich nicht mehr an mich halten. Ich legte meine Hand auf seinen Oberschenkel und er legte seine Jacke darüber. Ich begann, mich langsam weiter nach oben zu arbeiten und ich fühlte schnell, dass er von mir und meiner Bewegung auch sehr angetan war. Das war pure Männlichkeit, die da in der Hose eingepfercht war. Natürlich, das war hier nötig, aber wie gerne hätte ich in dieser Minute das Ding in der Hand oder noch viel lieber im Mund gehabt. Die ganzen Menschen rings herum machten das natürlich unmöglich. Wir waren uns aber schnell einig, dass wir einander gerne näher kennenlernen wollten.

Wir hätten direkt auf das nächste Klo gehen können, uns in eine Kabine einschließen und dort der Lust frönen können. Aber nein, das wollte ich nicht. Aus dem Alter war ich raus und etwas Stil musste die Sache einfach haben. Ich nahm ihn mit zu mir nach Hause und ich musste mich die ganze Zeit sehr zusammenreißen. Ich weiß nicht, ob es ihm genauso ging, aber ich meinte, ein kleines Beben in ihm zu erkennen, dass sie Lust einfach nur brodelte.

Bei mir zu Hause wahrte ich natürlich erst mal die Höflichkeit.

Ich fragte, ob er sich setzen wolle und ob er etwas zu Trinken wünschte. Aber er lächelte nur fast verlegen und meinte, er wolle jetzt nur noch eines und ich dankte ihm für seine Ehrlichkeit und schickte ein Stoßgebet zum Himmel. Genau das wollte ich hören.

Ich warf meinen Mantel einfach nur über den Kleiderständer, damit er nicht auf dem Boden lag, aber da endete meine Sorgfalt auch schon. Der Escortboy aus Chemnitz sollte auf dem Sessel seinen Platz nehmen und bitte die Hose herunterlassen.

Er freute sich und war fast schon nervös, als sein Gürtel klapperte und sein Reißverschluss ein unmissverständliches Geräusch von sich gab. Ich machte mich bis auf die Unterwäsche frei und dann kniete ich mich vor ihn. Ich betrachtete und befühlte mit der Hand sein Prachtstück, was er da hatte und was in die Höhe ragte. Es war bereit für seinen Einsatz, dem ich so lange entgegengefiebert habe.

Und dann verschwand es in meinem Mund und er erschreckte sich fast, mit welcher Leichtigkeit ich es fassen konnte, wie leicht es tief in meine Kehle glitt, ohne mir auch nur mehr als ein Funkeln in den Augen abzuverlangen, als ich ihn anschaute. Ja, ich bin kein Kind von Traurigkeit und ich weiß schon, wie man einen Mann für sich gewinnt und wie man ihn für seine Eroberung entlohnt. Ich lutschte, was das Zeug hielt und gab acht, dass es nicht zu schnell vorbei war.

Sein Penis glänzte nass und pulsierte. Da wusste ich, dass ich ihn jetzt haben musste. Dass ich ihn in mir haben musste. Und er wusste es auch und wollte mich schon auf sich ziehen, bevor ich mich dazu entschied. Es wäre gemein gewesen, ihn warten zu lassen. Er war jünger als ich und etwas gieriger. Das schätzte ich.

Er atmete aufgeregt und schwer, als ich mich auf ihn setzte. Ich richtete mit meiner Hand alles dorthin, wo es zu sein hatte und dann ließ ich mich herab. Er sank ein, seine Augen funkelten, sein Stöhnen war langgezogen und ruhig. Ich wusste, was er fühlen durfte, ich wusste, wie sehr er es sich wünschte und ich mir auch. Das war jetzt das richtige. Und ich drückte ihn fest an mich.

Ich wollte seinen ganzen Körper fühlen. Ich wollte ihn in mir haben und zugleich um mich herum. Seine Arme schlangen sich um mich, wie ich mich um sein bestes Stück schlang, eng und unnachgiebig, aber dennoch weich.

Und ich bewegte mich dann, bis er die Augen verdrehte.

Er kam nicht, noch nicht, aber es war ganz knapp. Wie gut, Erfahrung zu haben. So kann man das Vergnügen noch weiter in die Länge ziehen und das war auch meine Absicht. Er sollte mehr fühlen. Ich wollte mehr fühlen. Ich wollte kein Ende, bis ich bereit zu einem Ende war. Nein. Ich wollte ihn jetzt und hier und auch noch im Schlafzimmer.

Ich bekam meinen Willen. Er rammelte, er liebte, er streichelte, er stöhnte. Und ich tat es ihm gleich. Es war eine der schönsten Nächte, die ich jemals würde erleben dürfen und mir war das sofort klar. Das war purer Hochgenuss für den Körper. Das war das, was jeder Mann brauchte und wir Frauen auch, das sollten wir uns eingestehen. Mein Genuss war absolut und ich werde es immer genießen, es einem Mann so zu machen und ich werde es wieder und wieder so machen, weil auch ich niemals auslerne.

Der Mann, dieser Escortboy aus Chemnitz war dankbar und freute sich. Er machte mir danach noch einige Komplimente und fragte, wie ich dies oder jenes getan hätte. Ich erklärte es ihm. Und ich schätzte seine Anwesenheit. Er war nicht arrogant, wusste aber dennoch, was er konnte und ich wusste, wie ich seine Fähigkeiten und meine optimal miteinander verbinden konnte.

So gehörte sich das, denn wie sonst soll man das Optimum aus sich herausholen? Der Muskelkater war es wert und die schönen Erinnerungen würden ein Leben lang bleiben, so viel war mir klar. Und dieser junge Mann würde noch andere Frauen verdammt glücklich machen.

In diesem Hotel in Chemnitz können wir fürstlich residieren

Residenz Hotel ★★★★,
Bernsdorfer Straße 2,
09126 Chemnitz
Telefon:
+49 (0) 371 35510
Fax:
+49 (0) 371 3551122
www.residenzhotelchemnitz.de
email:
info@residenzhotelchemnitz.de
Doppelzimmer Premium / Nacht
ab 89,00€
Doppelzimmer Deluxe / Nacht
ab 105,00€

Den Wunsch nach Wellness und Erotik können wir uns hier erfüllen

Hotel Röhrsdorfer Hof ★★★★,
Limbacher Straße 14,
09247 Röhrsdorf bei Chemnitz
Telefon:
+49 (0) 3722 62 160 0
Fax:
+49 (0) 3722 62 160 4
www.roehrsdorfer-hof.de
email:
info@roehrsdorfer-hof.de
Themenzimmer / Nacht
ab 79,00€
Junior Suite / Nacht
ab 99,00€

Interview

Was reizt Dich daran als Escort tätig zu sein?

Die Freiheit und keine feste Bindung.

Jemand glücklich zu machen & genießen.

Was magst Du an Deinem Gegenüber?

Seine Einzigartigkeit.

Was ist Dir im Leben wichtig?

Eine gute Rücklage, sich etwas leisten zu können ohne nachzudenken & die Freiheit.

Wie lautet Dein Lebensmotto?

"Alles wird gut".

Wohin würdest Du gerne mit Deinem Gast reisen?

Eigentlich überall hin, dort wo der Gast gerne möchte.

Über welches Geschenk von Deinem Gast würdest Du Dich freuen?

Seine Freiheit mir gegenüber ist das größte Geschenk.

Patricia freut sich auf Ihren Anruf

Hallo lieber Gast,

leider hat uns Lucas verlassen.

Ich bitte Sie sich auf der Herren-Galerie über die aktuellen Herren zu informieren.

Ich hoffe es ist der passende Gentleman für Sie dabei.

Ihre Patricia

Steckbrief von MeineBegleitung Escort-Gentleman Lucas

Standort des Escorts
Chemnitz, Dresden, Leipzig
Vorlieben
Leidenschaftliche Zungenküsse, Kuscheln, Erotische Massage, Französische Nr. 69, Treffen an außergewöhnlichen Orten, Handentspannung, Fußfetisch
Parfum
Hugo Boss
Cuisine
Vegetarisch, Mediterran
Getränke
Gin Tonic
MeineBegleitung ist eine hochwertige Werbeplattform mit Terminmanagement für Elite Escorts, die Ihren Service anbieten. Die jeweiligen Preise sind von Escort selbst bestimmt und unter dem Button „Preise“ einsehbar. Bei einem vermittelten Treffen kommt ausschließlich ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Escort zustande. Sämtliche Leistungen werden zwischen dem Escort und dem Kunden direkt abgerechnet und im Rechtsverhältnis miteinander begründet. Die Escorts sind als selbstständig tätige Unternehmer eigenverantwortlich und auf eigene Rechnung für die Durchführung des Arrangement verantwortlich. Das im Auftrag festgesetzte Honorar entrichten Sie auch direkt an das Escort direkt beim Treffen. Sollten Sie eine Rechnung von dem Escort wünschen teilen Sie es bitte bei der Buchung mit, damit das Escort diese vorbereiten kann. Das angegebenen Honorare beinhaltet die aktuell gültige gesetzl. Mehrwertsteuer. Bitte beachten Sie, dass einige Escorts Kleinunternehmer sind und keine Umsatzsteuer gem. §19 UStG ausweisen können. Die jeweils auf den Setcards genannten Honorare beziehen sich nicht auf bestimmte Services sondern ausschließlich auf die Gesellschaft und sind abhängig von der Buchungszeit. In der gebuchten Zeit entscheiden die vermittelten Personen frei und mit ihrem Kunden im Einvernehmen über die Gestaltung der miteinander verbrachten Zeit und Länge der Buchung. Wir weisen als Vermittlungsagentur ausdrücklich darauf hin, dass lediglich ein Kontakt zu der gebuchten Person vermittelt wird und seitens der Vermittlungsagentur keine Dienstleistungen außer der Vermittlung angeboten und garantiert wird. Für die Durchführung und den Ablauf des Treffens ist ausschließlich das selbstständige Escort verantwortlich.
Escortservice MeineBegleitung.com Telefonfee

0176 54 000 903

Mo.- Fr. 12:00 - 20:00

Sa., So. 13:00 - 18:00